Bedachungen Weisgerber

zurück

Die Dachdecker Zunft

Die Zunft der Dachdecker

Zunftwappen

Dach und Dacheindeckung sind so alt wie die Menschheit selbst. Der erste Baukörper den der Mensch sich schuf war ein künstlicher Schutz ein bis auf den Boden herabragendes Dach aus Baumrinde, Stroh oder pflanzlichem Geflecht.

Geschützt also durch ein Dach waren die Wohnstätten der Menschen seit je her.
Der Dachdecker kann wohl für sich in Anspruch nehmen und behaupten, der älteste Bauhandwerker der Menschheitsgeschichte zu sein.

Dachdeker


Mit der Entwicklung der Menschheit hat sich auch die Arbeit des Dachdeckers mit anderen Arbeitsinhalten und unter anderen Bezeichnungen weiterentwickelt. Ebenso sind die Werkstoffe und Dachkonstruktionen, Baustile und Bauformen seit jeher einem großen Wandel unterworfen. Ziel und Zweck der Arbeit des Dachdeckers hat sich allerdings nicht verändert. Er hat nach wie vor die Aufgabe, die Menschen und dessen Eigentum vor den Gefahren der Umwelt und der Witterung zu schützen.

Schieferdecker


Der selbstständige Beruf des Dachdeckers ist schon seit dem 13. Jahrhundert unter den Bezeichnungen Ziegler, Steindecker, Leiendecker oder Schieferdecker nachweisbar. Strohdächer wurden im 16. Jahrhundert wegen der bestehenden Feuergefahr durch eine Bauordnung verboten. An ihre Stelle trat das Leien- (Schiefer) Dach. Damit war die fachgewerbliche Entwicklung des Dachdeckerhandwerks nicht mehr aufzuhalten.


In den Chroniken wird im 14. Jahrhundert erstmals die Bezeichnung Leiendecker Amt erwähnt. Amt war die Bezeichnung für den einzelnen Handwerkszweig. Die Zünfte hießen auch mancherorts Bruderschaft. Mehrere miteinander befreundete Bruderschaften wurden Gaffelgesellschaft genannt.
Die Zünfte oder Bruderschaften im Mittelalter stärkten das Zusammengehörigkeitsgefühl der einzelnen Handwerkszweige. Sie regelten das Verhältnis zwischen Meister, Geselle und Lehrling und förderten das Fachwissen der Mitglieder. Nur dem besonderen Kenntnisstand und den meisterlichen Fertigkeiten früherer Handwerker haben wir prunkvolle Bauten die Jahrhunderte überstanden haben zu verdanken.
Die Dachdecker schmückten mit ihrer Handwerkskunst Hofbauten, Kirchen und Dome mit kunstvollen Dächern.

Dachdeckerei Weisgerber



Nach oben




Lesezeichen / Social Bookmarks